Freitag, 12. Januar 2018

"Begehrtester Junggeselle Kernlands" - das Protagonisten-Interview mit Gewinner Kito - Blogtour zu Kay Noas "Schwerttanz-Saga"


Herzlich willkommen zu Tag 6 der Blogtour zu Kay Noas "Schwerttanz-Saga". Nachdem ihr gestern bei Ann-Sophie etwas mehr über die verschiedenen Wesen, die in Kernland ihr Unwesen treiben, erfahren habt, möchte ich euch heute den lieben Kito, seines Zeichens zukünftiger Kaiser Kernlands, in einem Protagonisten-Interview etwas näher vorstellen.
Lehnt euch zurück und genießt die Show ...

Wie in jedem Jahr wurde wieder einmal der begehrteste Junggeselle Kernlands gesucht und kein geringerer als der zukünftige Kaiser Kernlands, Kito Doreant, hat sich den ersten Platz gesichert.
Wir sind glücklich, dass er sich die Zeit genommen hat, um mit uns zu reden, obwohl Andrea gerade ein wenig nervös ist, da sie den lieben Kito ziemlich heiß findet ... Deswegen habe ich (Martina) das Interview erst einmal alleine geführt ...

Lieber Kito, ich hoffe es ist okay, wenn ich dich direkt duze…

Kito: Also eigentlich wäre mein Titel jetzt Eure kaiserliche Erhabenheit, aber in Anbetracht der Umstände … meinetwegen. Bei einer Dämonin will ich nicht so sein (sieht sich hilfesuchend nach Semana um, die unmerklich nickt).

Dämonin? Wie kommst du denn darauf?

Kito: Die Definition von Dämon ist in Kernland: Wesen anderer Welten oder vielmehr Dimension. Und da du definitiv nicht aus Kernland kommst, kannst du ja nur ein Dämon sein. Mein Kumpel Haki erklärt das so: Eigentlich würde es Dimon heißen. Aber weil die meisten Dimonen zwar mächtig, aber zum Glück ziemlich dämlich sind, hat sich Dämon durchgesetzt. (stutzt) Anwesende natürlich ausgenommen.

Vielen Dank, dass du dich in diesen turbulenten Zeiten mit uns triffst, um uns ein paar Fragen zu beantworten.

Kito: Uns? *Sieht sich um* Wer ist denn noch dabei?

Meine Kollegin, die dich im übrigen so attraktiv findet, dass sie sich einen Moment wegen flatternden Nerven zurückziehen musste. Somit wirst du bei diesem Interview vorerst mit mir alleine Vorlieb nehmen müssen.

*Kito lächelt frech und aus dem Hintergrund hört man heiteres Gelächter*

Wie fühlt man sich, zum „Begehrtesten Junggesellen Kernlands“ gewählt worden zu sein? Ich muss gestehen, für mich persönlich kam diese Ehrung ein wenig überraschend. Bitte versteh‘ mich nicht falsch, aber dein Ruf als Draufgänger und Weiberheld eilt dir voraus.

Kito: Das heißt ja immerhin, dass ich mich den Wählern gestellt habe und nicht ausschließlich meines tollen neuen Titels gewählt worden bin. Was muss ich denn tun, um eine skeptische Dämonin zu überzeugen? *lächelt süffisant und zwinkert*

Im Augenblick nichts. *räuspert sich verlegen* Ich bin ja auch gar nicht wahlberechtigt.
Also weiter im Text:
Ich sehe sehr bekannte Gesichter unter deinen Begleitern. Paligan, der bei unseren Leserinnen auch hoch im Kurs steht, zum Beispiel. Mich wundert dieser rasche Sinneswandel, hörte man doch noch vor einiger Zeit, dass ihr als verbitterte Feinde euch auf dem Schlachtfeld gegenüberstandet und eure Schwerter gekreuzt habt. Was ist passiert?

Kito: Meine herzallerliebste Hofdämonin Jo zitiert da immer einen ziemlich schlauen Kerl aus ihrer Welt, der gesagt hat, nichts eint so sehr wie ein gemeinsamer Feind. Und hey, vielleicht sollten wir doch lieber von Dimonen sprechen, denn der Kerl hat Recht. Paligan ist eine furchtbare Nervensäge …

Zwischenruf von hinten, vermutlich von Bandor und Paligan zugleich: Das sagt der Richtige!

… aber wir hatten angesichts des Verrats, den der alte Herzog Farsinghall plante, gar keine Wahl, als erst mal den Kuchen, um den wir uns stritten, zu verteidigen.

Paligan mischt sich ein: Und dabei hat der Ochse hier erstaunt festgestellt, dass er mich braucht, wenn er sein Reich organisieren will. Allein bekommt er das nicht hin. Außerdem bekommt er den Titel ja nur, weil ich aus dem Rennen bin. Ich habe nämlich die eine Frau gefunden, mit der ich mein Leben teilen will. Und da gehört es sich, ihrem dummen Bruder ein bisschen zu helfen.

Kito: Du bist übrigens kein Dämon, also solltest du mir den mir zustehenden Respekt erweisen. Noch dazu vor so einem Publikum. Aber unter Freunden schau ich ausnahmsweise nochmal über diese Frechheit hinweg.

Dann ist das ein echter Sinneswandel und nicht nur ein schnelles Strohfeuer?

Kito: Das wird die Zukunft weisen. Wir sind ja noch nicht besonders geübt im Freundesein.

*Paligan nickt*

Einige sehr hübsche Damen begleiten dich. Unsere Leserinnen interessiert natürlich brennend, wie sieht dein Liebesleben aktuell aus? Können sie sich Hoffnungen machen oder hast du mittlerweile jemanden, der dein Bettchen dauerhaft warm hält?

Kito *legt beschwörend die Finger an die Lippe*: Wenn du mir die Frage so stellst, ist das der sicherste Weg, dass ich weiterhin Junggeselle bleibe. Als Kaiser muss ich natürlich den Platz an meiner Seite (von Bett ist da nicht vorrangig die Rede, verflucht!), unter politischen Aspekten vergeben, aber ich hoffe sehr, dass eine Dame, die neben einer dem Rat gefälligen politischen Verbindung auch Charme, Witz, Klugheit und atemberaubende Schönheit in sich vereint, meinem Werben wohlgesonnen ist.

Bandor *lacht*: Hast du das auswendig gelernt? Das klingt so gar nicht nach dir.

Semana *wirft ihm einen kühlen Blick zu*: Im Gegensatz zu dir hat Kito das Format, auch mit einfachen Worten zu überzeugen. Ich fand ihn, als ich ihn noch für einen Söldner hielt, ebenso faszinierend wie unerträglich.

Kito: …. Äh, also nichts für ungut, ich war von Anfang an freundlich und habe dich gerettet ohne zu wissen, wer du bist. Ich habe auch gleich gesagt, dass du vermutlich die schönste Frau Kernlands bist.
*Sieht Semanas Blick und fügt schnell hinzu*
… also für mich auf jeden Fall, aber es heißt ja, über Geschmack kann man nicht streiten. Und so wie Bandor sich zum Beispiel kleidet, sieht man auch gleich den Beweis.

Welche Pläne verfolgst du als nächstes? Man hört, du willst Kernland einen und als Kaiser die Bedrohung von außen bekämpfen …

Kito: Na, die Bedrohung haben wir ja vorerst im Griff. Jetzt geht es erst einmal ans einen. Aber wenn sich solche Männer wie Bandor, Paligan und ich zusammenraufen können, sollte das mit dem geeinten Reich machbar sein. Meine Hofdämonin war da jedenfalls sehr zuversichtlich.

Kito, was genau können wir von dir erwarten?

Kito: Viel natürlich.

Jerolag (der bisher geschwiegen hat) *seufzt*: Langweilig wird es sicher nicht.

Sind das alles nur große Reden, Steuererhöhungen und weiteres Leid, dass sich über dein Volk legen wird oder bedeutet das endlich wirklich mal große Reformen, die Einung Kernlands, dass endlich an einem Strang gezogen wird und dadurch endlich die Menschen in Sicherheit leben können?

Kito: Ich hab ja weder die große Erfahrung als Kaiser noch mit meinem Vater, der als „Schurke auf dem Kaiserstuhl“ in die Geschichte eingegangen ist, ein tolles Vorbild, aber ich möchte mit den Reformen, die ich …

*Paligan hustet*

… mir zusammen mit meinem lieben ersten Berater, dem trefflichen Paligan Karolan, ausgedacht habe, den Raum dafür schaffen, dass die Menschen zusammenfinden können. Ob das dann sicher sein wird, weiß ich nicht. Das Leben an sich ist gefährlich bis tödlich, aber wenn wir keine Kriege mehr haben, wäre das schon was. Billiger vor allem, weshalb dann auch nicht die ganz großen Steuererhebungen nötig sein dürften.

Ich wünsche Kernland von Herzen, dass eure Allianz diese Ideen umsetzen kann. Vielen Dank lieber Kito, dass du dir die Zeit genommen hast. Ich möchte mich auch herzlich bei deinen Freunden bedanken, dass sie dich begleitet und dieses Gespräch so umwerfend mitgestaltet haben. Ich werde jetzt mal nach Andrea sehen, ob sie sich wieder etwas beruhigt hat, oder sie immer noch wegen Kitos Anblick an Schnappatmung leidet ...







1.-2. Preis:
Je ein E-Book Paket von "Herausgelesen: Ein Typ wie aus dem Buch" & "Hereingelesen: Suche zwischen den Zeilen (Schwerttanz-Saga)" + Goodieset

2.-4. Preis:
Je 1 E-Book nach Wahl von "Herausgelesen: Ein Typ wie aus dem Buch" oder "Hereingelesen: Suche zwischen den Zeilen" + Goodieset

5.-6.Preis:
Je 1 passendes Goodieset zu der Reihe


Wie könnt ihr in den Lostopf hüpfen? 


Ganz einfach - beantwortet einfach die aktuelle Tagesfrage in den Kommentaren (sollte euch dies nicht möglich sein, könnt ihr auch gerne eine Email mit der Antwort an Susanne von (Bücher aus dem Feenbrunnen) senden.
mit dem
Betreff: Blogtour “Die Schwerttanz- Saga”
So könnt ihr die Beantwortung der jeweiligen Tagesfrage der einzelnen Blogtourstationen insgesamt 8 Lose sammeln und damit eure Chance auf einen der Preise erhöhen.


Wir wollen heute von euch wissen:

Kito ist als Womanizer verschrien und tritt ein schweres Erbe an. Glaubt ihr nach dem Interview, dass Kito ein guter Kaiser wird? Wenn ja, warum? (Bei Nein hätte ich natürlich gerne auch kurz ein Feedback)


Teilnahmebedingungen:
*Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Eltern
* Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
* Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
* Keine Haftung für den Postversand
* Versand der Gewinne nur innerhalb Deutschlands
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* Bitte darauf achten, eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
* Das Gewinnspiel läuft vom 07.Januar 2018 - 14. Januar 2018 um 23:59 Uhr
* Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 8 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.)
* Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 15. Januar 2018 bei "Bücher aus dem Feenbrunnen"



Und damit ihr keinen Tourtag verpasst, hier noch einmal die einzelnen Stationen:


Tag 1 mit der Buchvorstellung zu Band 1 und Lesermeinungen

Tag 2 mit einem Protagonisteninterview

Tag 3 mich der Buchvorstellung und Leserstimmen zu Band 2

Tag 4 mit der Vorstellung der Adelshäuser 

Tag 5 mit einem Einblick in die Welt der magischen Wesen

Tag 6 mit einem weiteren Protagonisteninterview erwartet euch 
bei uns

Tag 7 mit der Vorstellung der Welt und Völker

Tag 8 mit einem Autoreninterview und einem Ausblick auf die Saga gibt es 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    wenn wir mal die Sache mit dem Frauenversteher weglassen.
    Das jemand gut aussieht dafür kann ja niemand etwas ....man wenigsten die Person selber oder?

    Außer sie hilft künstlich nach, aber das scheint hier ja nicht der Fall zu sein. ..grins...also schencken wir der Sache mit dem Womanizer mal keine Beachtung.

    In seinem Interview gibt Kito offen die Fehler seines Vaters zu und möchte nicht die Gleichen machen....schon mal eine gute Grundeinstellung.

    Zudem nimmt er sich Berater, wie Planigan versucht damit sich Rat bei anderen zu holen...also möglicherweise keine Alleinherrschafft bedeutet.
    Er möchte mit Reformen seinem Volk ein besseres Leben ermöglichen ohne Krieg.

    Deshalb denke ich, dass sind alles gute Ansätze ..die Zeit, die äußeren Bedingungen und die Menschen selber werden am Ende zeigen, ob er seine Reformwünsche auch umsetzen kann....so wie er es im Interview verspricht.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Also seinem Ruf wird er gerecht würde ich voll zustimmen.
    Was das Erbe des Kaisers betrifft denke ich, dass er das besser macht. Er hat Freunde an seiner Seite, die ihm Ratschläge geben und er auch hört und annimmt.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. ich glaube schon das er es besser machen könnte,aber nur wenn e sr nicht nur redet sondern auch wirklich alles in der Tat umsetzt und nicht nur Versprechungen macht und somit alle doch nur enttäuscht!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    erst einmal vielen Dank für das tolle Interview und den intensiven Einblick den wir in den "Mensch" Kito gewinnen durften.
    Ich denke schon, dass Kito ein guter Herrscher werden könnte, denn er vereint eine, wenn auch ungestüme Ehrlichkeit mit der Fähigkeit, sich Fehler und Schwächen einzugestehen. Ich denke er sieht die Problematiken in seinem Land und nimmt sich Berater, um diese anzugehen. Sicher wird nicht jede Entscheidung frei von Fehlern sein, aber ich glaube, dass er in seiner Direktheit dazu steht und diese reflektieren wird. Auch wenn er sicherlich kein einfacher Charakter ist und einen Ruf als Womanizer genießt, so denke ich doch, dass er das Herz am rechten Fleck hat und sehr durchdacht handelt. Das ist für mich die Grundvoraussetzung für einen guten Herrscher. Die Geschichte hat bewiesen, dass es viele Herrscher gab, die den Frauen in gewisser Weise verfallen waren und dennoch bedeutende Dinge für ihr Land geleistet haben.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    also ich denke schon, das er dazu in der Lage sein könnte. Ich habe den Eindruck, das er gut überlegt ist. Das er anscheined ein Augenschmaus ist, dafür kann er ja nichts. Das er ein Draufgänger sein soll, okay, ist wohl ein Wesentszug, hat aber ja nichts mit der Qualität seiner Entscheidungen in wichtigen Dingen zu tun.

    Liebe Grüße

    Brienne Brahm

    AntwortenLöschen

Harry Potter - Delivery Owl