Dienstag, 22. August 2017

Lesetipp - Rezension zu Mary E. Pearsons "Das Herz des Verräters - Die Chronik der Verbliebenen 2"


Verlag: one by Lübbe
Seiten: 528
ISBN: 978-3846600429
Preis: 18,00€ (Print) / 13,99€ (Ebook)
Erschienen: 05/2017
Genre: Fantasy / Liebesroman
Kaufen kannst du es hier



Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...



Endlich geht es weiter. Nach dem ersten Band, der mich unglaublich gut unterhalten hat, folgt nun die langersehnte und spannende Fortsetzung.
Das Cover ist toll, der tiefblaue Hintergrund, die Stadtkulisse und mittig die hübsche Frau im roten Kleid, ein absoluter Eye-Catcher.
In die Handlung kam ich wieder leicht rein und es war, als hätte ich Lia und Venda nie verlassen.
Der Schreibstil ist sehr bildreich und lässt sich flüssig lesen. Dank ihren vielen Details kann man sich die Szenerien und Figuren sehr gut vorstellen. Für mich persönlich ist eine lebendige und vielseitige Sprache sehr wichtig und Mary E. Pearson hat dies wundervoll umgesetzt, ohne dabei langatmig zu werden.
Im Gegensatz zu Band eins ist der zweite Teil um einiges dunkler und gefährlicher, was sich auch schon am Titelbild erkennen lässt.
Lia wird mir immer sympathischer. Ihre anfängliche Flucht, dann die Entführung, das neue Leben in Venda, all das lässt sie reifen und gibt ihr einen neuen Blick auf viele Dinge. Auch die anderen Figuren, aus deren Perspektive manche Kapitel erzählt werden, erscheinen in diesem Band vertrauter und es fiel mir leichter ihre Beweggründe nachzuvollziehen. Ich weiß, das klingt jetzt alles furchtbar kryptisch, aber ich will euch einfach nicht spoilern. Die Geschichte ist derart nuanciert und facettenreich, dass ihr sie selbst erleben solltet. Politik, Macht, Intrigen, Verrat und zwischendrin Freundschaft, Liebe und auch Hoffnung. Ein besonderes Highlight sind für mich die Liedfragmente und Textstückchen, die immer wieder zu finden sind, die sich mir im ersten Roman noch nicht so wirklich erschlossen haben, die sich aber jetzt als wichtige Puzzlestücke zum Gesamtbild herauskristallisieren. Ich bin wirklich gespannt, wie sich am Ende alle Fäden zu einem Ganzen zusammenfügen, welche Konstellationen sich ergeben und ob sich meine Wünsche dabei erfüllen. Vieles ist offen und noch mehr möglich.




Mary E. Pearson lässt mich wieder einmal sehnsuchtsvoll zurück und hat diese Vorfreude auf den Folgeband mit einem fiesen Cliffhanger nur noch weiter geschürt. Eine tolle Reihe, die durch eine unglaublich tiefgründige, bunte und teils sehr poetische Sprache besticht, die die Handlung optimal abrundet. Eine wundervolle Reihe, die ich wirklich jedem empfehlen kann. Lasst euch drauf ein!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen