Sonntag, 6. August 2017

Lesetipp - Rezension zu E.F. v. Hainwalds "Geborene des Lichts"


 Titel: Geborene des Lichts (Die Legenden der Lichtgeborenen 1)
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 198
Preis: 2,99€ (Ebook)/ Print auf Bestellung beim Autor
Erschienen: 09/2016
Genre: Fantasy
Kaufen kannst du es hier



Der Auftakt einer Legende...

Zeemiras Zukunft sieht Großes für sie vor - als Lichtgeborene trägt sie die Gabe der Heilung in sich.
Doch ihre ständige Unachtsamkeit droht ihr bisheriges Leben zu gefährden, denn in der Kathedrale duldet man keine unnützen Lasten.
Sie flüchtet sich in das Leben der einfachen Soldaten - Zukunftsängste sind ihnen unbekannt, da jeder Tag der letzte sein könnte. In Gesellschaft des Kriegers Jaleel und seiner Kameraden scheinen ihre Sorgen weit entfernt.

Sie ahnt jedoch nicht, dass ihre Gefühle zu ihm und seine düstere Vergangenheit, ihr Schicksal auf unvorhergesehene Weise verändern werden.



Über eine Freundin bin ich auf diese außergewöhnliche Fantasygeschichte aufmerksam geworden. Sie versprach mir eine unglaubliche Reise in eine wundervolle Welt, die zum Träumen einlädt.

Das Cover ist wirklich gelungen. Die junge Frau, die mit ihren ausdrucksstarken Augen und ihrem flammendem roten Haar dem Leser beinahe direkt in die Seele blickt, unschuldig und dennoch geheimnisvoll und tiefgründig.
Der Einstieg fiel mir relativ leicht. Man lernt die beiden Protagonisten Zeemira und Jaleel kennen, aus deren Perspektive die Story erzählt wird. Immer wieder abwechselnd, lassen sie einen nicht nur in ihren Alltag, sondern auch in ihre Gefühlswelt eintauchen. Die Welt, in der die beiden leben, ist sehr außergewöhnlich, denn neben exotischen Schauplätzen, ungewöhnlichen Wesen und Magiekundigen ist es vor allem die Zeiteinordnung, die mich immer wieder vor Rätsel gestellt hat. Der Autor hat eine Szenerie erschaffen, eine ganze Welt, die irgendwie zeitentrückt ist. Die Handlung könnte ebenso vor Hunderten von Jahren spielen wie in der Zukunft. Es bleibt dem Leser und dessen Phantasie überlassen, dies für sich persönlich abzuwägen. Mir hat das extrem gut gefallen, denn für mich macht es den Roman sehr „interaktiv“. Daneben haben mich vor allem die Protagonisten fasziniert. Sie sind lebendig, frech und herzlich, so, dass man nicht anders kann, als sie in sein Herz zu schließen.
Ein kleiner Minuspunkt war für mich als Sprach-Monk leider die Sprache, die definitiv noch Luft nach oben bietet. Dennoch haben mich die Geheimnisse, Gefahren und Abenteuer derart in den Bann gezogen, dass ich unbedingt wissen muss, wie geht es weiter.



Ich freu mich auf die Fortsetzung. E.F. v. Hainwald hat eine wirklich tolle Romanidee verwirklicht, die mich in ein faszinierendes und magisches Abenteuer entführt hat. Lasst euch mitreißen und genießt einige spannende und kurzweilige Lesemomente. Klare Leseempfehlung.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Harry Potter - Delivery Owl